checkoutarrow
DE
24-Stunden-Hilfe
beauty2 heart-circle sports-fitness food-nutrition herbs-supplements
Fitness

Wie Sie wieder in Bewegung kommen, wenn Sie unter Plantarfasziitis leiden

21 Februar 2020

Von Jake Boly



In diesem Artikel:


Plantarfasziitis kann manchmal schrecklich schmerzhaft und schwächend sein, besonders, wenn ihr nicht die nötige Aufmerksamkeit zur Besserung geschenkt wird. Sollten Sie schon einmal unter Plantarfasziitis gelitten haben, kennen Sie das empfindliche und schmerzende Gefühl, welches dieses frustrierende orthopädische Problem beim Gehen, beim Sport und im Alltag begleitet.


Eines der schwierigsten Aspekte bei der Bewältigung von Plantarfasziitis ist, dass sie manchmal ihrem eigenen Verlauf folgt, wenn es ums Besserfühlen geht. Es gibt zum Beispiel keine definitive Lösung zur Beseitigung dieses Problems, besonders, wenn es akut ist und sich anfühlt, als würde es nie enden. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, die Schwere der Plantarfasziitis einzugrenzen und die Zeit zu reduzieren, die sie den Körper beeinträchtigt.


In diesem Artikel diskutieren wir, was Plantarfasziitis ist sowie ein paar Übungen, Unterstützungsausrüstung und Nahrungsergänzungsmittel, die bei diesem Problem helfen können.


Was ist Plantarfasziitis?

Bevor wir beschreiben, wie man Plantarfasziitis behandelt, sollten wir zunächst diskutieren, was sie ist und wodurch sie verursacht wird.


„Plantar“ bedeutet „Fußsohle“ und die Faszie ist das dünne Bindegewebe, das den ganzen Körper bedeckt. Plantarfasziitis wird oft als ein schmerzendes Gefühl um die Ferse und das Fußgewölbe herum beschrieben und tritt vorwiegend am Morgen auf. Der genaue Bereich der Empfindlichkeit und des Schmerzes sowie die Schwere unterscheiden sich von Person zu Person.


Plantarfasziitis kann einen großen Schmerzbereich haben, wenn es um das Schmerzempfinden und dessen Interpretation geht, was es erschwert, sie für jeden Einzelnen genau zu beurteilen. Die Schmerzen kommen davon, dass die dicke Plantarfaszie, welche die Fußsohle von der Ferse bis zum Zeh bedeckt, gereizt wird und sich entzündet. Allgemein betrachtet is Plantarfasziitis das Ergebnis eines Mißbrauchs oder einer Überbeanspruchung, die ihre Ursache in anderen Körperbereichen als dem Fuß selbst haben kann.


Die Plantarfaszie ist dafür gedacht, den Fuß zu stützen und ist von Natur aus reaktiv, wenn Sie „gestresst“ oder belastet wird, weswegen sie anfällig dafür ist, Probleme wie Schmerzen oder Reizung zu verursachen.


In einem traditionellen Forschungsumfeld sah man die Faszie als von Natur einfach an, ohne Neuronen oder andere Biofunktionen zur Wahrnehmung körpereigener Reize. Unser Verständnis der Faszie entwickelt sich jedoch zunehmend weiter. In einem Rückblick aus dem Jahre 2012 untersuchten Forscher mehrere Studien, welche die Faszie betrachteten und klassifizierten. Sie kamen zu dem Schluss, dass dieses dünne Bindegewebe mehr Funktionen hat, als ihr zugeschrieben werden.


Zwei der größeren Funktionen der Faszie, die auch relevant für Plantarfasziitis sind, sind Stabilität und die Wahrnehmung körpereigener Reize. Tiefenwahrnehmung ist unsere Fähigkeit dazu, uns mit Körperbewusstsein und Kontrolle durch Zeit und Raum zu bewegen. Wenn man sich ansieht, was die Faszie für den Körper insgesamt tut, kann es einfacher zu verstehen sein, warum Plantarfasziitis Probleme verursacht. Die dicke Schicht der Plantarfaszie an den Füßen ist dafür gedacht, die Ferse des Fußes zu stützen. Wenn diese normale Funktion also nicht aufrechterhalten oder nicht gepflegt wird, kann die Faszie des Fußes regieren und schmerzen.


Zusätzlich dazu, dass die Faszie oft nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die ihr als kompliziertes Bindegewebe zusteht, wird Plantarfasziitis oft missverstanden. Plantarfasziitis wird oft als einfache akute Zeiträume von Entzündungen abgeschrieben, die Forschung beginnt jedoch zu zeigen, dass verschiedene Stufen der Degeneration um die Plantarfaszie herum vor sich gehen könnten.


Dies muss nicht ändern, wie Plantarfasziitis behandelt wird, gibt jedoch einen Denkanstoß in Hinsicht auf die Vorbeugung zukünftiger Schmerzzeiträume und das allgemeine Denken über dieses orthopädische Problem.


Die Denegeration von Bindegewebe kann zum Beispiel durch mehrere Faktoren ausgelöst werden und wenn die Plantarfaszie falsch verwendet wird, könnten diese Verbindungsfasern anfälliger für Probleme werden und akute Schmerzausbrüche verschlimmern. Daher ist es wichtig, sich bei der Behandlung dieses Problems auf die Vorbeugung von Langzeitproblemen zu konzentrieren.


Wie man Plantarfasziitis behandelt

Eine der guten und manchmal frustrierenden Variablen der Plantarfasziitis ist, dass es mehrere Behandlungsmöglichkeiten für dieses Problem gibt, diese aber andauernde Arbeit abverlangen. Die einfache Einnahme eines entzündungshemmenden Mittels kann vorläufig gegen die Schmerzen helfen. Diese Behandlung ist jedoch nicht geeignet, wenn der Mißbrauch oder die Überbeanspruchung der Faszie ein häufiges Problem ist.


Im Grunde genommen kann Plantarfasziitis nur dann wirklich umgangen werden, wenn täglich und durchgehend mehrere proaktive Schritte unternommen werden. Im Folgenden zeigen wir 4 Möglichkeiten auf, wie Sie Plantarfasziitis proaktiv vobeugen können.


1. Waden- und Fußdehnungen

Eine der ersten und einfachsten Möglicheiten, um das Unbehagen von Plantarfasziitis zu lindern, sind Dehnungen von Wade und Fußsohle. Dies könnte Linderung verschaffen, indem die Spannung, aufgrund derer die Plantarfaszie negativ reagiert, potentiell gelindert wird.


Wie macht man Wadendehungen im Sitzen?

Eine einfache Dehnungsübung, die jeder durchführen kann, ist die Wadendehnung im Sitzen. Setzen Sie sich, strecken Sie das betroffene Bein aus und bringen Sie das andere in einen <90-Grad-Winkel. Schnappen Sie sich ein Trainingsband oder ein Handtuch und platzieren Sie es um den Ballen des ausgestreckten Fußes. Ziehen Sie den Fuß zu sich, verstärken Sie die Dehnung und atmen Sie währenddessen tief ein.


Machen Sie diese Dehnungsübung nach dem Aufwachen, am Tag und vor dem Zubettgehen. Dies kann auch als proaktiver Schritt verwendet werden, wenn das Gefühl von Plantarfasziitis einsetzt.


2. Massage

Wenn Sie die gereizte Faszie gedehnt haben, kann der nächste Schritt ein wirkungsvolles Werkzeug sein. Die Faszie kann, wenn sie reaktiv ist, sehr von einer leichten Massage profitieren und diese lässt sich relativ leicht durchführen.


Wie Sie sich selbst massieren

Setzen Sie sich in eine ähnliche Position wie bei der Dehnung, beugen Sie jetzt jedoch den an Plantarfasziitis leidenden Fuß. Drücken Sie Ihre Daumen leicht in das Fußgewölbe und den Bereich, wo die Ferse auf das Fußgewölbe trifft.


Die Verwendung einer Fuß-Feuchtigkeitscreme kann bei diesem Prozess hilfreich sein, da sie den Daumen erlaubt, sich mühelos zu bewegen. Und warum die Füße nicht gleich mit Feuchtigkeit versorgen, wenn Sie massieren? Es lässt sich ganz einfach machen und schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe.


3. Fischöl (Omega-3-Fettsäuren)

Es gibt kein einzelnes Ergänzungsmittel, das eine sofortige Wirkung auf Plantarfasziitis hat, es gibt aber Ergänzungsmittel, die bei langfristigen Schmerzen und Reizung helfen können. Eines der verwendbaren Ergänzungsmittel, das bei Plantarfasziitis helfen könnte, ist ein hochqualitatives Omega-3-Ergänzungsmittel.


Es wird angenommen, dass Omega-3-Fettsäuren Entzündungem im Körper lindern könnten, was sich darauf übertragen lassen könnte, die Schwere von Plantarfasziitis in Verbindung mit anderen proaktiven Schritten zu lindern. Wenn ein Omega-3-Ergänzungsmittel eingenommen wird, sollten zwischen 250 mg und 500 mg DHA und EPA damit kombiniert werden. 


4. Kurkumin

Ein weiteres Ergänzungsmittel, das eine positive Wirkung auf Plantarfasziitis haben könnte, ist Kurkumin, eine hoch-bioverfügbare Verbindung, die in Nahrungsergänzungsmitteln wie Gelbwurz vorkommt. Im Körper hat Kurkumin zahlreiche antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen. Dies macht es zu einer tollen Wahl zur täglichen Ergänzung, wenn die Linderung allgemeiner Entzündungen ein dauerhaftes Ziel ist.


Seien Sie proaktiv 

Plantarfasziitis kann manchmal schrecklich frustrierend sein, kann aber durch durchdachte und proaktive Schritte bewältigt werden. Einer der besten Schritte, die man zur Minderung von Planterfasziitis unternehmen kann, ist es, bei Bewegung, täglichen Angewohnheiten und der Pflege des Problems zielstrebig zu sein.


Wenn es ein Über- oder Falschnutzungsproblem mit Plantarfasziitis gibt, liegt vermutlich ein Problem anderswo im Körper vor und es kann ein guter proaktiver Schritt vorwärts sein, sich andere Bereiche wie die Knie und Hüften sowie deren Bewegung anzusehen.


Quellen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3430451/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3951039/
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21784145
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5664031/ 

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Fitness

Ihre Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Erholung nach dem Training

Fitness

3 Nährstoffe für Beweglichkeit und Gelenkgesundheit

Fitness

Trainieren Sie mit diesen Fitness-Tipps intelligenter, nicht härter